Steakhaus Kinzigtal

 
Diese Steaks sind für echte Fleischliebhaber

Unser Fleisch ist vom deutschen Weiderind und kommt von ausgesuchten Höfen. Die Tiere wachsen in natürlicher Umgebung und natürlichen sozialen Strukturen mit Ihren Artgenossen auf. Diese Steaks zeichnen sich durch einen schönen abgerundeten Fleischgeschmack mit guter und kräftiger Muskulatur aus. Das Fleisch hat eine feine Marmorierung und wurde 35 Tage am Knochen gereift
(dry aged).

Wir garen die Steaks erst Sous Vide für ca.5 Stunden und karamellisieren Sie dann im Beefer (800 Grad Grill) knusprig zu einer Kruste. (Daher bieten wir die Steaks nicht blue oder rare an) Dazu servieren wir unsere Kirnbacher Hof Steak Sauce und einen Wasabi Dip.

 

Flat Iron (ca. 350g)
auch Schulterscherzel oder Mittelbug  genannt, wird aus der Rinderschulter geschnitten. Der Name kommt vom englischen, weil das Steak wie ein flaches Bügeleisen aussieht. Das Flat Iron Steak ist wunderbar marmoriert und ist somit ein Garant für guten Geschmack und ist dadurch auch sehr saftig. Es ist etwas fester im Biss! Aufgrund seiner geringen Dicke ist es perfekt geeignet für das Kurzbraten in der Pfanne oder auf dem Grill. Das Flat Iron Steak ist in Deutschland noch nicht so bekannt,in den USA ist es bereits ein Trendcut.
26,50

 

Hanging Tender (ca. 350g)
Auch Onglet, Nierenzapfen oder das hängende Zarte genannt.Es hat einen intensiven Fleischgeschmack. Wird aus dem Zwerchfell in Streifen geschnitten und kommt nur einmal pro Rind vor. Die starke Marmorierung des Onglet/Hanging Tender ist eine Grundvoraussetzung für Zartheit und herausragenden Geschmack.
28,50

Rib-Eye am Knochen (ca. 700g)
Das Ribeye Steak kommt aus dem vorderen Teil des Rinderrückens. Charakteristisch für dieses Stück ist eine hoher Intramuskulärer Fettgehalt, sprich eine starke Marmorierung, sowie ein großes Fettauge im Fleischstück. Das Ribeye Steak hat seinen Namen durch den Augenförmigen Muskel in der mitte des Steaks.
34,80


T-Bone (ca. 700g)
Das T-Bone Steak wird aus dem hinteren Bereich des Rinderrückens geschnitten und besteht aus dem Roastbeef und einem geringem Anteil Filet. Der markante T-förmige Knochen trennt die beiden Teile und gibt dem T-Bone Steak seinen Namen.
Das T-Bone Steak gehört zu den Steak-Klassikern schlechthin. Der Fettrand (Fettdeckel) verleiht dem T-Bone Steak beim Grillen eine einzigartige Saftigkeit. Zudem wird das Fleischaroma beim Grillen durch den Knochen besonders gefördert.
38,80


Tomahawk (ca. 1000g)
Mittlerweile gilt es besonders in der Grillszene als DAS Grillstück schlechthin. Seinen Namen verdankt das Tomahawk Steak seiner Form, die deutlich an den Tomahawk der Indianer erinnert. Das Wort stammt aus der Indianersprache – Tamahaac bedeutet Axt/Kriegsbeil. Im Tomahawk –Steak treffen drei Muskelstränge aufeinander, es besitzt eine zarte Struktur und ist an Saftigkeit kaum zu übertreffen. Der Knochen gibt dem Dry Aged Tomahawk während der Reifung und beim Braten bzw. Grillen einen unvergleichlichen Geschmack.
48,50